Eine echte Revolution : Schroyber ("SCHRAUB-ROYBER")

infos zu unserem genialen weichplastikköder-system für leichtes und mittleres spinn- und meeresangeln

Seit vier Jahren nun können pfiffige Angler das Wort "Aufziehen" vergessen, wenn es um Weichplastikköder geht.

Nun wird geschraubt !

Unser Schroyber System wächst in die Breite und wir haben die Qualität inzwischen zur Perfektion getrieben.

Das alles liefert Euch Prachtexemplare von Kunstködern, von denen einer häufig so lange hält wie eine ganze Tüte anderer Gummis. Das haben wir inzwischen so oft selber erlebt, dass wir bei dieser mutigen Werbeaussage keine Bauchschmerzen bekommen müssen.

Statt "ein Gummi pro Fisch", was beim Meeresangeln durchaus normal sein kann, heisst es mit Schroybern normalerweise "Ein Dutzend Fische oder auch deutlich mehr pro Köder". Das können inzwischen viele unserer Kunden ebenfalls bestätigen.

Das schont neben dem Geldbeutel des Anglers auch unsere Umwelt.

Von dem guten Gefühl, Gewaltwürfe nicht scheuen zu müssen, damit der Köder nicht vom Hakenschenkel rutscht oder dass es einem egal sein kann, ob der Fisch im Drill drauf herumkaut, ganz zu schweigen. Schroyber halten das locker aus !

Köderwechsel, etwas das man besser unterlässt, wenn man das Gummi mühsam aufgezogen hat, sind blitzschnell und einfach erledigt. Was man dranschraubt, kann man auch wieder abschrauben! Ohne Spuren am Gummi natürlich. Gerade ausgerichtetam Haken sitzen sie sowieso immer, das geht gar nicht anders.

Also ab mit dem alten Zeug in den gelben Sack und Schroyber an die Schnur- aber Vorsicht: Das Dauergrinsen im Gesicht geht nur schwer wieder weg...


AUSLIEFERUNGSZUSTAND

Wer die Lieferung erhält, wird sich eventuell über die Schrauben wundern, die noch vorn in den Ködern drinstecken. Diese hat einen gewissen Sinn, den wir in einem zukünftigen Video erklären werden.

Man entfernt sie durch vorsichtiges Herausdrehen, wobei die Stelle des Kopfes, wo die Schraube sitzt, mit den Fingern etwas zusammengedrückt wird.

Die Schraube selbst wird nicht weiter benötigt.